Internet-Techniken zum barrierefreien Internet-Surfen

Internet-Techniken zum barrierefreien Internet-Surfen

Wer barrierefrei im Internet surfen möchte, weil er eine Behinderung hat, fragt sich, welche Möglichkeiten zum barrierefreien Surfen im Internet existieren. Tatsächlich existieren einige Möglichkeiten zum barrierefreien Surfen im Internet, die von einer Vergrößerung der Internetseite bis hin zur Sprachsteuerung reichen. Die meisten Möglichkeiten, barrierefrei im Internet zu surfen sind kostenlos. Es gibt jedoch auch kostenpflichtige Software, die das barrierefreie Bedienen des Computers erleichtern soll. Ob eine derartige Software für den eingeschränkten Computernutzer in Frage kommt oder nicht, muss dieser für sich selbst entscheiden. In aktuellen Windows-Versionen sind jedoch bereits viele Hilfen eingebaut, die das barrierefreie Bedienen des Computers sowie das Surfen im Internet erleichtern.

Internetseiten Vergrößern

Quellcode von WebseitenComputernutzer, die unter einer Seheinschränkung leiden, können Internetseiten einfach vergrößern, um den Textinhalt leichter lesen zu können und sich Bilder näher ansehen zu können. Jeder Internetbrowser bietet interne Möglichkeiten zur Vergrößerung der Internetseiten. Internetseiten können mit der Tastenkombination (STRG +) und (STRG -) vergrößert und verkleinert werden. Bei dieser Tastenkombination ist es wichtig, die „STRG-Taste“ gedrückt zu halten und dann mit der „+“ oder „-„. Den Inhalt vergrößern oder verkleinern zu können. Wer die Internetseiten im Browser vergrößert, muss die Vergrößerung für jeden Tab und jedes Fenster durchführen. Die Vergrößerung wird jedoch gespeichert, wenn in den Optionen des Browsers das Speicher der Tabs nach dem Schließen ausgewählt wurde. Andernfalls muss die Vergrößerung bei jedem Start des Browsers erneut durchgeführt werden.

Eine weitere Möglichkeit, Internetseiten zu vergrößern ist, die Bildschirmlupe zu verwenden. Die Bildschirmlupe kann im Windows Startmenü oder in der Windows Suche mit dem Suchbegriff „Bildschirmlupe“ gefunden werden. Nachdem die Bildschirmlupe aufgerufen wurde, kann der Vergrößerungsgrad und die Position der Linse eingestellt werden. Die Linse kann sich entweder auf den Seiten des Bildschirms oder im mittleren Bildschirmbereich befinden. Ise kann entweder fixiert angepasst sein oder dem Mauszeiger folgen. In den Einstellungen der Bildschirmlupe kann festgelegt werden, dass diese mit Windows starten soll, wenn dies der Wunsch des Nutzers ist.

Sprachsteuerung nutzen

Neben der Bildschirmlupe können Nutzer in Windows auch die Sprachsteuerung nutzen, falls sie körperlich eingeschränkt sind. Zum Einrichten der Spracherkennung empfiehlt es sich, einen erfahrenen Computernutzer um Hilfe zu bieten. Als Hardware für die Spracherkennung wird ein Mikrofon und Lautsprecher oder Kopfhörer benötigt, damit eine Sprachein,- und Ausgabe erfolgen kann. In dein Einstellungen kann festgelegt werden, dass die Sprachsteuerung mit jedem Start von Windows startet. Die Sprachsteuerung kann über die Windowssuche oder über das Startmenü mit dem Begriff „Spracherkennung“ gefunden und geöffnet werden. Mit der Spracherkennung kann der verwendete Internetbrowser gestartet werden und Internetseiten in der Suchleiste eigegeben werden. Außerdem ist es möglich, mit der Spracherkennung sich mit den Internetseiten zu navigieren. Wer die Spracherkennung nutzt, kann gleichzeitig die Bildschirmlupe nutzen, um sich Texte vergrößert anzuzeigen. Darüberhinaus können Internetseiten per Sprachbefehl „STRG +“ und „STRG –„ direkt im Browser vergrößert werden. Bei der Spracherkennung ist eine deutliche Sprache wichtig, damit dr Computer die Sprachbefehle erkennen und ausführen kann.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.